Kurbeitrag - ab 2018 Gästebeitrag

Wir verwenden Ihren Kur- bzw. Gästebeitrag...

Je mehr Gäste ihren Kurbeitrag (bis Ende 2017) bzw. Gästebeitrag (ab 01.01.2018) oder den Strandeintritt entrichten, desto mehr finanzielle Mittel stehen für Gästeeinrichtungen und den Gästeservice zur Verfügung.

Cuxhaven ist ein staatlich anerkanntes Nordseeheilbad. Diese Auszeichnung erhalten nur Tourismusorte, die aufgrund ihrer klimatischen Bedingungen, natürlichen Gegebenheiten, Kur- und Freizeiteinrichtungen über geeignete Voraussetzungen verfügen. Seit dem 1. Januar 2010 wird der Kur- bzw. Gästebeitrag durch die Vermieter eingezogen. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres sind vom Kur- bzw. Gästebeitrag befreit. Tagesgäste entrichten ihre Gebühr beim Zugang an den Strand bei den Gästebetreuern der Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH.

Muss denn Kurbeitrag bzw. Gästebeitrag sein?

Wozu ist er gut? Was wird damit gemacht? Beim Kurbeitrag bzw. Gästebeitrag handelt es sich um einen finanziellen Beitrag für den Bau, die Instandhaltung und den Betrieb von Tourismus-Einrichtungen und Serviceleistungen für unsere Gäste, z. B. das Wiederherstellen der Strände nach der Sturmsaison, der Wattrettungsdienst und der Betrieb der touristischen Bädersowie die Durchführung von Gästeveranstaltungen etc.

Für diese Aufwendungen zahlen Sie Ihren Beitrag. Die Stadt Cuxhaven kann aus finanziellen Gründen auf diese Einnahmen auch nicht verzichten. Sie und ihre Bürger steuern zusätzlich einen erheblichen Anteil dazu bei, damit wir Ihnen das gewünschte Urlaubsangebot präsentieren können. Jeder Euro Ihres Kurbeitrages bzw. Gästebeitrages kommt Ihnen somit wieder zugute.
Weitere Informationen finden Sie in diesem Prospekt.  Hier finden Sie die aktuelle ab 2018 gültige Gästebeitragssatzung.

Die Internetseiten verwenden so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weiterlesen …