Aktuelle Informationen

Aktuelle Meldungen

Geänderte Schließungszeiten für den Bad- und Saunabereich im Thalassozentrum ahoi!

Badbereich:
Montag, 20. November bis einschließlich Sonntag, 17. Dezember 2017

Saunabereich:
Montag, 4. Dezember bis einschließlich Sonntag, 17. Dezember 2017

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Das große Wunschkonzert

Sendung am Sonntag, 13. August 2017 um 20.15 Uhr im NDR Fernsehen

Sommer, Sonne, Strand und Schlager:Das alles gibt es zu erleben in der aktuellen Ausgabe des großen Wunschkonzertes. Moderator Lutz Ackermann begrüßt seine Zuschauerinnen und Zuschauer von der Nordseeküste und den herrlichen Stränden rund um Cuxhaven aus.

Duhnen, Döse und Sahlenburg, mit dem Wattwagen geht es zur Insel Neuwerk. Am ehemaligen Anleger "Alte Liebe" in Cuxhaven fahren die größten Schiffe der Welt auf ihrem Weg nach Hamburg vorbei. Als besondere Spezialität gibt es Helgoländer Eistorte, die seinerzeit extra für Kaiser Wilhelm erfunden wurde.

Musikalisch präsentiert Lutz Ackermann seine einzigartige Musikmischung mit den absoluten Superstars des Schlagers und erfolgversprechenden Neueinsteigern. Mit dabei in diesem großen Wunschkonzert sind die beiden Schlagerköniginnen Helene Fischer und Andrea Berg. Roland Kaiser und Semino Rossi geben sich ebenfalls die Ehre.

Hinweis an die Redaktion:
Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
NDR Landesfunkhaus Niedersachsen, Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22, 30169 Hannover, Programmbereich Fernsehen, Redaktion, Telefon: 0511 988 2447.

Fotos: www.ard-foto.de

Silent Disco - die Kopfhörerparty

Nach der großen Resonanz im letzten Jahr findet am 25.08. zum zweiten Mal die "Silent Disco - die Kopfhörerparty" in Cuxhaven Sahlenburg an der Liegehalle des Seehospitals der Helios Klinik statt.

Die Helios Kliniken feiern unter dem Motto "Zu Gast bei Freunden" ihr jährliches Betriebsfest und heißen auch andere Gäste herzlich willkommen.

Drei DJs werden ab 18.00 Uhr um die Gunst der Tänzer auf drei Kanälen wetteifern. Jeder Teilnehmer entscheidet per Knopfdruck am Kopfhörer, welcher Musikrichtung er folgen möchte.

Der Kartenvorverkauf läuft. Tickets gibt es für 10 Euro VVK  am Empfang bei den Helios Kliniken in Cuxhaven.

Ausgezeichnete Beadewasserqualität in Cuxhaven

Dem aktuellen EU-Bericht zufolge ist die Wasserqualität an den Stränden in Altenbruch, Grimmershörn, Döse, Duhnen und Sahlenburg ausgezeichnet. Weitere Einzelheiten zu den jeweiligen Badestellen können unter diesem Link abgerufen werden.

Aus Liebe zur Küste: Küstenliebe tragen

Nachhaltiger Tourismus in Cuxhaven als Ziel definiert

Bereits in 30 Jahren könnte es mehr Plastikmüll als Fische in den Ozeanen geben - so die Prognose von UN-Generalsekretär Guterres während der UN-Ozean-Konferenz in New York. Einige tausend Seemeilen nordöstlich wird gehandelt: Kürzlich überreichten Beatrice Lohmann, Burkhard Schmidt und Wolf-Dieter Schink vom Duhner Verkehrsverein das Ergebnis ihrer ersten Umweltaktion an Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch: „Küstenliebe“ – eine robuste Mehrwegtragetasche, die zu etwa 80% aus recycelten PET-Flaschen besteht. Unter dem Motto „Flagge zeigen, Position beziehen, für etwas einstehen“ wurde das Projekt zur Reduzierung und zur Wiederverwendung von Kunststoffen vorgestellt. Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch muss nicht überzeugt werden, stellt sich die Stadt doch bereits seit geraumer Zeit mit verschiedenen Projekten dem Thema Umweltschutz und Klima. „Wir begrüßen sehr, dass sich die Tourismusbranche dem Thema Nachhaltigkeit verschreibt. Das ist eine weitere Säule für unser Ziel „Cuxhaven 2030 – klimaaktive Kommune“, das wir aktuell mit dem Wettbewerb „Cuxhavener Klimabürger“ und den Pflanzaktionen im Rahmen des Projekts „Stadtverwaltung für Stadtverwaldung“ unterstützen“, erklärt Getsch. „Nachhaltiger Tourismus ist ein Baustein für die Zukunft. Diese Aktion ist ein Mosaiksteinchen, ein Signal, dass wir uns in Cuxhaven gemeinsam auf den Weg machen“, so Beatrice Lohmann, die betont, dass diese Tasche „keine Duhner, sondern eine Cuxhavener Tasche ist“. Burkhard Schmidt brachte die Idee im letzten Sommer 2016 von Helgoland mit. Um auf die Verunreinigung der Meere aufmerksam zu machen, wurde auf Helgoland „de green anna“ ins Leben gerufen. „Ich war sofort Feuer und Flamme“, so Schmidt. Das Projekt wurde in Cuxhaven vorgestellt, Unterstützer gefunden. Insgesamt hat der Verkehrsverein Duhnen 25.100 Taschen in Auftrag gegeben, davon wurden an 42 Unternehmen im gesamten Stadtgebiet insgesamt 20.500 Taschen im Vorwege verkauft, 100 Taschen hat das Wattenmeer-Besucherzentrum kostenlos erhalten, weitere 70 Taschen gehen an die Duhner Schule. „Gerade wir, die wir von den Vorzügen des Lebens und Arbeitens am Weltnaturerbe profitieren, sollten dafür Sorge tragen, dass dieser Lebensraum geschützt wird. Plastikmüll in Meeren kann durch den Verzicht auf Plastiktüten gesenkt werden“, ergänzt Schink. Der Verkehrsverein Duhnen plant weitere Umweltprojekte, die gesamtstädtische Wirkung haben sollen. Unabhängig davon, dass dieses Projekt auf den übermäßigen Verbrauch von Plastiktüten und der Umweltverschmutzung als Folge aufmerksam machen möchte, bestehen die Mehrwegtaschen passenderweise aus recyceltem „Plastik“, das in der vorliegenden
Variante die umweltschonendste Ökobilanz aufweist. Denn im Herstellungsprozess verbrauchen Baumwollbeutel viel Wasser und Energie und Papiertüten müssen chemisch behandelt werden. Die umweltfreundliche, wasserdichte und stabile Tasche bietet den Einwohnern und Touristen nicht nur eine Alternative zur Wegwerf-Plastiktüte, sondern auch die Möglichkeit ein Zeichen zu setzen und dieses in die Welt zu tragen. Das Design der Kampagne entwickelt Maya Philine Henze von feinfineart.de. Sie berücksichtigt mit Küstenliebe Cuxhaven nicht nur den politischen Aspekt des Projekts, sondern erschafft sowohl ein emotionales Accessoire für Cuxhavener als auch ein modisches Urlaubsmitbringsel für Touristen. Die Taschen können in allen Tourismusinformationen und den teilnehmenden Unternehmen für € 1,50 erworben werden.

Tragbar: Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch, Wolf-Dieter Schink, Beatrice Lohmann und Burkhard Schmidt (Verkehrsverein Duhnen) mit den neuen „Küstenliebe“-Tragetaschen, die ab sofort zu erwerben sind.

Foto (Stadt Cuxhaven):
Tragbar: Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch, Wolf-Dieter Schink, Beatrice Lohmann und Burkhard Schmidt (Verkehrsverein Duhnen) mit den neuen „Küstenliebe“-Tragetaschen, die ab sofort zu erwerben sind.

FlixBus-Premiere in Cuxhaven: Ab April direkt nach Berlin und Hamburg

++ FlixBus nimmt ab Anfang April Cuxhaven in sein Streckennetz auf
++ Ab dann u.a. direkt nach Berlin, Hamburg und Stade
++ Nach Hamburg ab 9,90 € in 3:25 h, nach Berlin ab 22 € in 5:30 h
++ Buchbar ab sofort auf www.flixbus.de

München/Berlin/Cuxhaven, 07.02.2017– Ab Anfang April nimmt FlixBus Cuxhaven in sein europaweites Streckennetz auf. Ab dem 8. April geht es an vier Wochentagen von Cuxhaven über Beverstedt, Bremervörde, Stade und Hamburg nach Berlin. Samstags startet die Reise zum Beispiel um 7:35 Uhr am Cuxhavener ZOB, um 11 Uhr ist dann Ankunft in Hamburg und um 14:15 Uhr in Berlin. In der Bundeshauptstadt können Reisende für ihre Ankunft zwischen den Haltestellen am U-Bahnhof Alt-Tegel im Norden der Stadt und am ZOB an der Berliner Messe wählen.

FRS bestellt neuen Helgoland-Katamaran

Bei der Entwicklung des Neubaus haben Reederei und Werft ein besonderes Augenmerk auf die Seegängigkeit und den Komfort der Passagiere gelegt. “Hier können wir auf umfangreiche Erfahrungen aus dem Betrieb mit dem „Halunder Jet“ zurückgreifen. Unsere Fahrgäste dürfen sich auf ein noch angenehmeres Reiseerlebnis bei erstklassigem Service freuen“, so Geschäftsführer Jan Kruse. „Um dies zu gewährleisten, haben wir nach einem intensiven internationalen Auswahlprozess die australische AUSTAL-Werft mit dem Bau beauftragt. AUSTAL ist eine der weltweit renommiertesten und führenden Werften im Bau von Hochgeschwindigkeitskatamaranen und –fähren aus Aluminium. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.“

Der unter der Überwachung der renommierten Klassifikationsgesellschaft DNVGL zu bauende Neubau bietet bis zu 692 Passagieren Platz und erhöht somit die tägliche Kapazität auf der Linie Hamburg-Helgoland um 20% im Vergleich zu dem sich heute im Einsatz befindlichen „Halunder Jet“. Die Nachfrage nach Fahrten mit dem „Halunder Jet“ und damit des Schnellfährenverkehrs von Hamburg und Cuxhaven nach Helgoland wächst und ist der Wachstumsmotor des Helgolandverkehrs. Mit diesem Premiumprodukt will FRS neue Standards nicht nur im Inselverkehr von und nach Helgoland, sondern auch im maritimen Ausflugsangebot für Einheimische undUrlauber aus der Metropolregion Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen setzen. Erfreut zeigt sich auch Helgoland Bürgermeister Jörg Singer: „Diese Nachricht ist das schönsteWeihnachtsgeschenk für die Helgoländer“.

Ein besonderes Highlight stellen die außerordentlich großzügig gestalteten Freiflächen auf dem Neubau dar.Zusätzlich zu den Freiflächen auf dem hinteren Oberdeck wie auf „Halunder Jet“ verfügt der Neubau überweitere großzügige und bestuhlte Freidecksflächen auf dem sogenannten Brückendeck. Nicht nur auf dentäglichen Passagen durch den Hamburger Hafen, sondern auch während der Hafenzeiten auf Helgoland kannder Fahrgast wettererlaubend eine tolle 360 Grad Aussicht auf Elbe und Nordsee in vollen Zügen genießen. Dieneuen großen Decksflächen werden den Neubau noch attraktiver für Sonderfahrten im Rahmen von maritimenGroßveranstaltungen wie den Cruise Days oder dem Hamburger Hafengeburtstag machen. Zudem erhält dieComfort Class ihren eigenen VIP-Balkon. Gegenüber „Halunder Jet“ haben sich die Freiflächen insgesamt umdas Sechsfache vergrößert. Aber auch im Passagierbereich sorgen große Panoramascheiben und ein Atrium fürhelle, lichtdurchflutete Salons. Für das Innendesign wurde ein international renommiertes und erfahrenesArchitektenbüro hinzugezogen, um ein modernes, frisches und harmonisches Zusammenspiel von Farbgebung,Materialauswahl und Illumination in den Fahrgastbereichen zu ermöglichen. Dazu zählt auch die spezielleEntwicklung von maßgefertigten, dezent integrierten Ablagefächern oberhalb der mittleren Sitzreihen für KleinundHandgepäck. Jeder Sitz verfügt über einen USB-Anschluss für ein bequemes Laden der mobilen Geräte. Dasbereits vom „Halunder Jet“ bekannte Fahrgastinformationssystem wird durch ein state-of-the-art Infotainmentabgelöst, welches auch weiterhin für den Fahrgast Wissenswertes entlang der Wegstrecke und über Helgolandbereithält. Eine leistungsstarke und salon-individuell steuerbare 4-Zonen-Klimaanlage wird für stets angenehmeLuft- und Temperaturverhältnisse sorgen. Selbstverständlich wird der Neubau mit einem Lift ausgestattet undist optimal auf die Bedürfnisse der Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität ausgelegt.Mit dieser Investitionsentscheidung will die seit 1984 im Helgolandverkehr tätige FRS ihre Marktposition weiterstärken und ausbauen. Der Einsatz von FRS-Schnellschiffen seit Ende der 90er Jahre hat dem Helgolandverkehrnicht nur eine zusätzliche Nachfrage beschert, sondern ist heute eine tragende Säule in der Inselanbindung.Der „Halunder Jet“ wird nach seiner Ablösung durch den Neubau aber weiterhin für die FRS-Gruppe im Einsatz bleiben. Die seit Januar 2016 zur FRS-Gruppe gehörende Reederei Clipper Navigation Inc. (CNI) mit Hauptsitz in Seattle / USA erhält dann durch „Halunder Jet“ Verstärkung für ihr touristisches Liniennetz in der Region North-West-Pacific. Sowohl für die Strecken von Seattle als auch vom benachbarten Vancouver aus von und nach Victoria (Vancouver Island, Kanada) ist der „Halunder Jet“ eine ideale Verstärkung der dort bestehenden Flotte und ein starkes Signal, die Expansionspläne von CNI in Nordamerika unter dem Dach der FRS-Gruppe insgesamt voran zu treiben.

Technische Daten:
Länge ü.a. 56,4 m
Breite ü.a. 14,0 m
Tiefgang 2,5 m
Geschwindigkeit 35 kn
Passagiere 680 Sitzplätze und 12 Rollstuhl Plätze

AUSTAL
Austal ist eine australische Werft, die sich auf den Bau von Katamaranfähren sowie auf Schiffe in Aluminiumbauweise spezialisiert hat. Seit 1988 hat AUSTAL mehr als 255 Schiffe für über 100 Betreiber in 44 Ländern ausgeliefert. Zu AUSTAL gehören moderne Werften und Servicezentren in Australien, in den USA und den Philippinen mit über 5.500 Mitarbeitern weltweit. Mit einer branchenführenden Reputation für die Entwicklung innovativer, maßgeschneiderter Schiffsdesigns und kostengünstiger, effizienter modularer Fertigungsprozesse konstruiert AUSTAL Hochgeschwindigkeits-Aluminiumfahrzeuge als Monohull, Katamaran oder Trimaran.

Bildmaterial: copyright AUSTAL

Die Internetseiten verwenden so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weiterlesen …