Thalasso, Spa & Kur

Kuren im Nordseeheilbad Cuxhaven

Ob als Vorsorge oder Rehabilitation – eine Kur tut Ihrem Körper und Ihrer Seele gut!

Bereits seit 1816 darf sich Cuxhaven als Seebad bezeichnen, ein Ort, an dem medizinisch-therapeutische Einrichtungen zur Durchführung von Kuren vorhanden sind und das Klima sowie die Heilmittel des Meeres für den Kur- und Badebetrieb genutzt werden.

Indikationen im Nordseeheilbad Cuxhaven

Erkrankungen der Atemwege, Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, Hautkrankheiten, gynäkologische Beschwerden, Herz- und Gefäßerkrankungen, Beschwerden im Bereich Wirbelsäule und Gelenke.

Schritte zur Kur

Kraft tanken, die Seele baumeln lassen – niemand muss erst schwer krank werden, um zur Kur fahren zu dürfen. Jeder gesetzlich Versicherte, bei dem die medizinischen Voraussetzungen vorliegen, hat Anspruch auf eine Kur, die alle drei Jahre für eine ambulante bzw. alle vier Jahre für eine stationäre Maßnahme neu beantragt werden kann. Ambulante und stationäre Vorsorgeleistungen sollen die Gesundheit erhalten. Bei einer Reha geht es darum, die Gesundheit wiederherzustellen, beispielsweise nach einem Unfall, einer Operation oder nach einer schweren Erkrankung. In Cuxhaven gibt es zwei Mutter / Vater-Kurkliniken, um neue Energie zu tanken: die Klinik Strandrobbe und die Klinik Nordseeküste. Ambulante Vorsorge- und Rehaleistungen erhalten Sie im Thalassozentrum ahoi!

Ärztlicher Befund

Ihr Kurantrag beginnt mit einem Gespräch bei Ihrem behandelnden Arzt, der Ihnen die Dringlichkeit einer Kur bescheinigt. Je nach Gesundheitszustand rät er Ihnen zu einem ambulanten oder stationären Aufenthalt und wählt mit Ihnen den Schwerpunkt der Behandlung.

Kurantrag

Zusammen mit Ihrem Arzt füllen Sie den Kurantrag aus, begründen den Antrag und reichen ihn bei Ihrem zuständigen Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung, Beihilfestelle) ein. Bei geeigneter Indikation können Sie schon beim Einreichen der Unterlagen Ihren Wunsch-Kurort Nordseeheilbad Cuxhaven angeben.

Bewilligung

Eine neutrale medizinische Institution, wie z. B. der Medizinische Dienst, kontrolliert Ihre eingereichten Unterlagen.

Ablehnung

Legen Sie, vorzugsweise mit Unterstützung des Arztes, innerhalb von vier Wochen nach Eingang des Bescheids schriftlich Widerspruch ein.

Kosten

Wenn die Kur anerkannt wird, übernimmt Ihr zuständiger Leistungsträger die Kosten für Ihre Behandlung. Bei allen Kuren nach dem Sozialversicherungsrecht verlangt der Gesetzgeber hier eine finanzielle Selbstbeteiligung der Patienten. Ihr gesetzlicher Eigenanteil bei stationären Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen beträgt 10 Euro pro Tag. Dafür sind die übrigen Leistungen frei.
Bei der ambulanten Kur übernehmen die Krankenkassen folgende Kosten: 100 Prozent der Kosten für den Kurarzt, 90 Prozent der Kurmittelkosten / Anwendungen, krankenkassenabhängige Zuschüsse für Unterkunft, Verpflegung und Kurbeitrag. Pro Verordnung bzw. Rezept fallen jeweils 10 Euro an. Diese Kosten sind selbst zu tragen.
Wichtig: Die Frage der Kostenübernahme sollte immer vor Antritt der Kur geregelt werden! Klären Sie, in welcher Höhe die Kosten übernommen werden und ob Sie zunächst in Vorleistung gehen müssen.
Selbstverständlich können Sie zu jeder Zeit auch auf eigene Kosten eine Kur in Cuxhaven durchführen.

Termin beim Kur- oder Badearzt in Cuxhaven

Nach der Genehmigung Ihrer Kur sollten Sie frühzeitig mit einem der Badeärzte in Cuxhaven Kontakt aufnehmen, der bei einer ambulanten Kur während Ihres Aufenthaltes in Cuxhaven auch Ihr Ansprechpartner ist. Dort legen Sie den Bericht Ihres Hausarztes vor. Aufgrund der Kurempfehlung verordnet Ihnen der Badearzt die passenden Kuranwendungen. Am Ende der Kur bekommen Sie vom Badearzt einen Bericht für Ihren Hausarzt. Darin werden das Ergebnis Ihrer Kur sowie weitere Empfehlungen für Ihre medizinische Betreuung nach der Kur festgehalten.
Weitere Tipps und Antworten auf viele Fragen zum Thema Kur erhalten Sie beim Deutschen Heilbäderverband auf der Internetseite www.deutscher-heilbaederverband.de/die-kur/kurantrag.

Kurangebote im Thalassozentrum ahoi!

Ihre Gesundheit steht im Thalassozentrum ahoi! an erster Stelle. Nutzen Sie die vielfältigen Angebote für Ihr persönliches Wohlbefinden!

Ob Sie nun mit Meerwassersprudelbädern, Algen- und Schlickanwendungen oder Inhalationen Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun möchten – das Kurangebot im Kurbereich der Thalassozentrums ahoi! wird individuell auf Sie zugeschnitten und reicht von passiven Therapieformen wie Massagen bis zu aktiven Programmen mit viel Bewegung. Ob Sie dabei als Kurgast im Rahmen einer ambulanten Kur, auf Verordnung Ihres Hausarztes oder als Selbstzahler das moderne Thalassozentrum besuchen – es wird Ihnen eine Vielzahl von individuellen Behandlungsmöglichkeiten im Rahmen der Physiotherapie geboten. Dabei werden Sie von hochqualifiziertem Fachpersonal betreut.

Tipps rund um Ihre Kur

Quartiersuche: Die Unterkünfte werden Ihnen gern von den verschiedenen Zimmervermittlungen der CUX-Tourismus GmbH reserviert.

Unterlagen: Von Ihrer Krankenkasse erhalten Sie vor Kurbeginn entsprechende Kurunterlagen (Badearztschein, Kurmittelscheck usw.). Bringen Sie diese und Ihre Krankenkassenmitgliedskarte (Chipkarte) bitte zum Badearzt Ihrer Wahl mit.

Badearzt: Reservieren Sie bitte schon vor Ihrer Anreise einen Termin bei einem der Badeärzte. Wir empfehlen Ihnen, im Thalassozentrum mitzuteilen, wann Sie Ihre Kur planen. Nach der Untersuchung kommen Sie bitte mit der kurärztlichen Verordnung in unseren Kur- und Spa-Bereich im Thalassozentrum ahoi!, Wehrbergsweg 32. Dort erhalten Sie Ihre verbindlichen Termine.

Gästekarte: Sie benötigen zur Durchführung Ihrer Kur und zur Abrechnung mit Ihrer Krankenkasse eine Gästekarte. Achten Sie darauf, dass Ihr Vermieter Ihnen diese nach der Ankunft ausstellt.

Kur und Urlaub: Viele Erholungssuchende nutzen die Therapiemöglichkeiten und -einrichtungen, die ein Kurort wie das Nordseeheilbad Cuxhaven bietet, indem sie ihren Urlaub hier verbringen und in dieser Zeit etwas für ihre Gesundheit tun. Denn gerade eine kurähnliche Anwendungsserie kann helfen, Gesundheit zu erhalten oder chronische Krankheiten zu lindern.

Kostenbeteiligung der Kasse: Es besteht auch innerhalb der mindestens 3-jährigen „Kurpause“ die Möglichkeit für Kuranwendungen. Denn Sie können „Verordnungen von Heilmitteln“ für Bäder, Massagen, Gymnastik oder Meeresschlickpackungen Ihres Hausarztes mit ins Nordseeheilbad Cuxhaven bringen.

Für Selbstzahler: Bringen Sie ein Privatrezept Ihres Hausarztes mit der Verordnung des gewünschten Kurmittels mit.

Sie sind schon Urlaubsgast im Nordseeheilbad Cuxhaven und haben erst vor Ort die Kurmittel kennengelernt?
Zahlreiche Kuranwendungen aus den Bereichen Massage, Inhalation, Wannenbad, Thermo-Therapie, Krankengymnastik, Elektrotherapie, Thalassokur und Spa können auch selbst bezahlt werden.

Kontakt – Badeärzte im Nordseeheilbad Cuxhaven

Cuxhaven-Döse:
:: Dr. med. Klaus Haferkamp, FA für innere Medizin
   Strichweg 197, Telefon 0 47 21 / 42 63 00
:: Herr Bernd Reuter, FA für Allgemeinmedizin
   Strichweg 187, Telefon 0 47 21 / 4 83 45

Cuxhaven-Sahlenburg:
:: Dr. med. Volker Geisen, FA für Allgemeinmedizin
   Nordheimstraße 75, Telefon 0 47 21 / 2 91 64

Cuxhaven-Altenwalde:
:: Dr. med. Jens-Holger Ruppelt, Praktischer Arzt und Claudius Rösner, Internist
   Hauptstraße 67, Telefon 0 47 23 / 39 74
:: Dr. med. Adam von Renstrom, FA für Allgemeinmedizin
   Hauptstraße 31, Telefon 0 47 23 / 32 68

Dialyse in Cuxhaven-Döse:
:: Dr. med. Klaus Overdick und Dr. med. Suchan Lech
   FA für innere Krankheiten / Nephrologie, Dialysepraxis
   Vogelsand 167, Telefon 0 47 21 / 4 20 80